DIE GRÜNE TRIPMADAM IN DER KÜCHE - PELLKARTOFFELN GESCHWENKT IN TRIPMADAM-BUTTER



Die Tage schlenderte Madam Rote Rübe mit ihrem Hund in den Garten und ließ dabei ihre Augen über die Beete schweifen, voller Sehnsucht nach dem Frühling. Dabei fiel ihr die Tripmadam auf, saftig grünblau leuchtete sie als kleine Polster aus den Zwischenräumen der Trockenmauer und aus dem alten Gartentrog heraus. Obwohl Winter herrschte und ein eisiger Wind um die Ohren pfiff, sah sie frisch und gesund aus.

Voller Erstaunen stöberte sie in ihren Kräuterbüchern über das Pflänzchen und fand heraus, dass es sehr anspruchslos und dankbar, doch eher unbekannt, in vielen Mauerritzen wächst. 

Es liebt die Sonne und karge Böden, dabei verfärben sich häufig bei extremen Wetterbedingungen wie Hitze, Kälte und Trockenheit ihre Blättchen rötlich. Doch sobald die Temperaturen sich wieder normalisieren, werden ihre spitzen Sprossen wieder grün.

Winterhart und pflegeleicht
Das robuste Kräutlein mit dem botanischen Namen Sedum rupestre, Sedum reflexum gehört zur Familie der Fetthenne, ein Dickblattgewächs, auch unter den Namen Felsenfetthenne oder Felsen-Mauerpfeffer bekannt. Da sie leicht zu handhaben ist, gebe ihr ein Plätzchen im Kräutergarten, mehrjährig, robust und unempfindlich lässt sie sich als winterhartes Salatkräutlein verwenden. Vor allem dann, wenn in der kalten Jahreszeit frische Kräuter kaum zur Verfügung stehen, verwende die dickfleischigen, blaugrünen Sprossen.


 
Ganz einfach zu kultivieren

Du kannst sie auf Spaziergängen an früheren Bahnstrecken oder verwilderten Steinhängen in Sonnenlage mitnehmen und im Garten einpflanzen. Wer keinen Garten besitzt, gibt ihr ein Plätzchen im Balkonkasten oder Kübel.
Einige Stängel mit zarten Wurzeln daran genügen völlig für die Umsiedlung. Sie entwickeln sich zu einem Bodendecker mit leuchtendgelben Sternblüten, die eine wunderschöne Bienenweide abgeben.
Schon in den Klöstern des Mittelalters, Zentren der Heilkunde und des Kräuteranbaus, wuchs sie häufig in den Klostergärten zwischen Melisse, Thymian und Majoran mit ihrem herben Charme. Den frischen kühlenden Saft nahmen die Ordensbrüder- und schwestern in der Apotheke Gottes zur Linderung von Juckreiz und Schmerzen von Insektenstichen. Das harntreibende Kraut sollte zudem bei Harnleiden, Skorbut und Bluthochdruck helfen.

Anspruchsloses Küchen- und Gewürzkraut
Leicht säuerlich, vitamin- und mineralstoffreich wie die Tripmadam ist, mische sie kleingehackt unter Salaten und Saucen oder streue sie über Rohkostplatten. Auch als feine essbare Dekoration lässt sie sich verwenden, die jedem Gericht eine besondere Note gibt.
Gerade in der vitaminarmen Jahreszeit eignet sie sich als Kräuterergänzung in Eintöpfen und Suppen, dann aber am besten zum Schluss und nicht gekocht darunterfügen. Kurz geschwenkt in Butter schmecken die nadelartigen Sprossen zu Pellkartoffeln.
Im Frühling, wenn die Wild- und Küchenkräuter wieder sprießen, verarbeite sie mit Zitronenmelisse, Schnittlauch, Zitronentymian, Knoblauchrauke u.v.a. zu Kräuterdipps und Remouladensauce oder zu delikaten Kräuteressigen.

Vom Trocknen der Pflanze sehe lieber ab, denn dann verliert sie an Geschmack und Aroma.





Rezept für 4 Personen
Pellkartoffeln geschwenkt in Tripmadambutter
1 kg Kartoffeln, fest kochend
5-6 Stängel Tripmadam
4 TL Butter
Salz, Pfeffer
Mit einer Gemüsebürste Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich abbürsten. In einen Topf, der Kartoffelmenge entsprechend groß, geben und so viel Wasser hinzufügen, dass die Kartoffeln zu zwei Dritteln mit Wasser bedeckt sind. Salzen. Die Kartoffeln je nach Dicke etwa 20 - 25 Minuten kochen.
Währenddessen die Tripmadam kurz abspülen, an den Stängel entlang die Sprossen abschneiden.
Kartoffeln auf ihren Garzustand überprüfen, dafür mit einem Küchenmesser hineinpiksen. Weiche Kartoffeln abgießen, kurz kalt abschrecken. Mit einem kleinen Messer die Schale von den Kartoffeln abziehen, dabei die Pellkartoffel auf eine Gabel spießen.
In einer Pfanne die Butter erhitzen. Sobald die Butter geschmolzen ist, die Sprossen kurz mit durchschwenken. Etwas salzen und pfeffern, dann die Tripmadambutter über die Pellkartoffeln verteilen.

Neue Inspirationen mit der grünen Tripmadam wünscht Dir




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Besuch!
Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und einige Worte dazulassen.

Kommentare sind nach der Freigabe sichtbar.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...