PIKANTE BACKOFENKARTOFFELN MIT SCHNITTLAUCH-DIP - EIN GESCHMACKSERLEBNIS DER BESONDEREN ART



Jetzt wird komponiert
Eine gute Kartoffel bietet schier unerschöpfliche kreative Freiheiten für viele spielerische Ideen. In stets neuen Kompositionen mit Gemüse ist sie fürs Auge und für den Gaumen ein kulinarisches Vergnügen. Deshalb, sie sollte ihr Dasein nicht als Sättigungsbeilage am Rand des Tellers fristen. Und das Image des Dickmachers legte sie sowieso längst ab. Heute ist sie Bestandteil jeder ausgewogenen und vollwertigen Ernährung, denn eine bessere, clevere und leichtere Grundlage für Mahlzeiten zu jeder Jahreszeit findest Du nicht.

Schon von jeher ist die gute alte Kartoffel praktisch das Kernstück unserer gesamten Ernährung. Vor allem bei uns in der Pfalz reifen die frühesten Frühkartoffeln in Deutschland: außen erdig braun und innen weiß oder gelb. Kenner behaupten, dass die schmackhaftesten Grumbeeren im eigentlichen Kartoffelland, im Pfälzer Westrich und da besonders auf der Sickinger Höhe, zwischen Landstuhl und Zweibrücken, wachsen.

 

Immer dunkel lagern
Kartoffeln solltest Du immer dunkel lagern, denn durch Lichteinfluss färben sich die Knollen grün und entwickeln das Pflanzengift Solanin, dieses bewirkt Kopf- und Halsschmerzen, Magen- und Darmkrämpfe und ernsthafte Erkrankungen. Auch der Kochprozess zerstört Solanin nicht.

Ruckzuck fertig
Ein sehr schnell zubereitetes Rezept mit Kartoffeln sind die Backofenkartoffeln mit Schnittlauchdip. Deine Gäste werden es lieben. Hierfür brauchst Du nicht einmal die Kartoffeln vorkochen, auf das Schälen kann auch verzichtet werden. Einfach mit einer stabilen Gemüsebürste die Kartoffeln unter fließendem Wasser gut schrubben, grüne Stellen und Keimansätze wegen dem Alkaloid Solanin großzügig wegschneiden.



Da Madam Rote Rübe stets darauf achtet, nicht zu fettreich zu kochen, wer möchte schon aus den Nähten platzen, ist sie immer wieder überrascht, dass ein Esslöffel Öl reichlich genügt für dieses Rezept.



Rezept für 2 Personen

Backofenkartoffeln mit Schnittlauch-Dip
600 g festkochende Kartoffeln
1 EL Olivenöl
Gewürzmischung aus 
Salz, scharfer Rosenpaprika, Knoblauch, Prise Majoran 

Schnittlauchdip:
100 g fettarmer Kräuterfrischkäse
1 EL saure Sahne
1 Knoblauchzehe
1 gestr. TL Kräutersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 EL Schnittlauchröllchen
Zu Beginn den Backofen auf 210°C vorheizen.
Die Kartoffeln unter fließendem Wasser gut bürsten, mit einem scharfen Messer achteln, hierfür die Kartoffel vierteln und dann jedes Viertel nochmals teilen.
In einer Schüssel das Öl mit den Gewürzen vermischen, die Kartoffelpalten gründlich darin wenden. Ein Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen, darauf die Kartoffelspalten verteilen und ca. 35 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.
In der Zwischenzeit den Kräuterfrischkäse mit der sauren Sahne glatt rühren. Die Knoblauchzehe schälen, hineinpressen. Mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken, die Schnittlauchröllchen bis auf einen Teelöffel darunterheben. Die restlichen Röllchen als Eyecatcher über den Dip streuen und zu den gebackenen Kartoffelspalten servieren.

Tipp:
Gerne serviere ich hierzu noch einen Möhrensalat oder einen grünen Salat.

Liebe kulinarische Grüße aus dem Grumbeerland, Deine

Kommentare:

  1. Hmmm, so einfach - so gut! Ganz nach meinem Geschmack!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta,
      lach.....ich glaube, wir beide lieben es einfach und schmackhaft.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen

Vielen Dank für deinen Besuch!
Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und einige Worte dazulassen.

Kommentare sind nach der Freigabe sichtbar.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...