WÜRZIGER RADIESCHEN-KRESSE-BROTAUFSTRICH - JETZT KANN DER FRÜHLING KOMMEN



"Du bist ganz schön scharf", sprach das eine Radieschen zum anderen Radieschen. "Na klar, bin ja auch kultiviert, im Gartenbeet." "Du hast es gut, ich fühle mich oft so fade, liegt wohl am ewigen Treiben." "Du weißt doch, zuviel Treiben ist ungesund, ein kultiviertes Leben hat wohl seine Vorzüge."

"Madam Rote Rübe, hallo, wach werden," rief mich Hansi an. Ich zuckte zusammen. Erwischt bei der Tagträumerei. Und was war das für ein seltsamer Wortwechsel auf dem Küchentisch. Sorgfältig inspizierte ich meinen Bund Radieschen.


Erleichtert entdeckte ich nichts Ungewöhnliches. Na, dann konnte der Frühling kommen und mit ihm unser Appetit auf Radieschen, niedliche Muntermacher, die das Ende des Winters bekunden. Radieschensamen waren auch das Erste, was Madam Rote Rübe in der Hand hielt, wenn sie aus dem Gartencenter kam. Juchu, die Gartensaison war eröffnet.
Doch auch die erste Entscheidungskrise bahnte sich an. "Hansi, welches Sorte soll ich nehmen?  Schau mal, die runden oder die länglichen Radieschen? Es gibt auch noch gelbe, rotweiße, violette, sogar schwarze Radieschen." Hansi als Ruhepol empfahl obligatorisch: "Nimm die runden, roten Radieschen. Das tägliche Vespereinerlei braucht zur Abwechslung Farbe und Würze."
Er hatte recht. Herrlich schaute es aus, wenn das strahlende Rot die Tafel aufpeppte. Doch lange konnten wir nicht widerstehen, dann ein, zwei Bissen und die Schärfe prickelte schon leicht im Mund.



Die enthaltenden Senföle verursachen die milde Würze im Radieschen. Sie helfen mit, unseren Organismus in Schwung zu bringen. 
Und weil die Senföle hochwirksam gegen Atemwegsinfektionen sind, bekommt Ihr heute eine doppelte, nein dreifache Dosis davon. Kresse, Schnittlauch und Radieschen, in jedem einzelnen sind Senföle enthalten. Nach den langen Wintermonaten ist ein leckerer Brotaufstrich mit ihnen wahrlich kein Luxus, sondern schon eher eine Notwendigkeit.




Rezept für 2 Personen

Scharfer Radieschen-Kresse-Brotaufstrich

1 Bund Radieschen
1 Körbchen Kresse
1 kl. Bund Schnittlauch
250 g Schmand
2 EL saure Sahne
1 EL Zitronensaft
Kräutersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Den Schmand mit der sauren Sahne und Zitronensaft glatt rühren. Die Creme kann ruhig von dickerer Beschaffenheit sein.
Vorbereitete Radieschen klein würfeln. Die Kresse kurz abspülen und die Blättchen ohne Stiel mit einer Schere  abschneiden, sowie den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Alles unter den Aufstrich rühren und mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.
Mit einigen Radieschenwürfel- oder scheibchen und Kresseblättchen garnieren und gleich servieren. Wenn der Radieschenaufstrich länger steht, ziehen die Radieschen Feuchtigkeit.
Tipp:
Schmeckt auch sehr gut zu Pellkartoffeln. Eine gesunde, schnelle Mahlzeit prall gefüllt mit den ersten Frühlingspflanzen.

 Osterevent2015grün
P.S. Isa­bells Ein­la­dung von Küchen­plausch bei ihrem Oster­event mit­zu­ma­chen, neh­me ich mit diesem Rezept gerne an!

Guten Appetit wünscht Euch



Kommentare:

  1. Juhu, noch ein tolles einfaches Rezept! Hab gerade über Ostern Kresse angesetzt - das passt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tolle Idee, liebe Britta, das schreibe ich mir auch mal wieder auf die Liste. Bin mal gespannt, wie es Dir schmeckt.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen

Vielen Dank für deinen Besuch!
Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und einige Worte dazulassen.

Kommentare sind nach der Freigabe sichtbar.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...