CREMIGES SCHOKOLADENEIS MIT SCHOKOLADENSTÜCKCHEN UND DIE KIRSCHBLÜTE IM KOHLBACHTAL



Es ist Kirschblütenzeit, nach dem Wintergrau entfaltet sich auf den Hügeln um unserem Dorf herum ein cremeweißes Blütenmeer. Niemand kann sich dem Charme der Kirschblüten entziehen, viele Wandergruppen kommen von nah und fern um über Wiesen und Felder zu marschieren und sich an ihnen zu ergötzen. Einige warme Tage nur im April und schon öffnen sich die herrlichen Kirschblüten über Nacht, wetteifern mit den cremigen Schlehenblüten um die Auszeichnung, wer die hiesige Landschaft zur vollendeter Schönheit führt.

Egal wo das Auge hinschweift, wir schöpfen aus dem Vollen. Nun ist es an der Zeit, eine Party im Zeichen der Kirschblüte zu feiern und wie könnten wir das besser als mit double chocolate ice cream, zu deutsch: wir löffeln ein cremiges Schokoladeneis mit Schokoladenstückchen.



Hier in der Westpfalz liegen in unserem Tal die drei Dörfer Frohnhofen, Altenkirchen und Dittweiler. Das Tal der Kirschenbauern, so nannte man von jeher das Kohlbachtal. Schon vor mehr als 200 Jahren setzten die hiesigen Vorfahren, Bauern- und Bergmannsbauernfamilien, Kirschbäume, die ein zusätzliches Einkommen brachten und natürlich auch den Speiseplan mit süßen Kirschen ergänzten. 



Mit dem Pferdefuhrwerk brachten sie die Süßkirschen in die Dörfer am Rande des Landstuhler Bruchs. Gerne wurden ihnen die süßen Kirschen abgenommen, nach frischem Obst verlangte es vielen. Später, 1930, als die Obsthalle in Altenkirchen erbaut wurde, übernahm die Obstbau-genossenschaft den Verkauf. Nun lieferten die Kirschenbauern ihr Obst in der Auktionshalle ab, in der die fahrenden Händler, die die Straßen zur Erntezeit weithin überfüllten, die Süßkirschen nach Vorschrift entsprechend in Auktionen kaufen konnten.



Heute gibt es die Obstbaugenossenschaft nicht mehr, da im Laufe der Zeit die Kirschenplantagen sich nicht mehr lohnten. Frühere und dadurch gesättigte Absatzmärkte durch den Vorderpfälzer Obstanbau, Klimaänderungen und die beruflichen Neuorientierungen trugen dazu bei, dass die alten Kirschenbauern allmählich ausstarben. Nur die vielen Kirschblüten im Frühling sind noch ein echtes Highlight in der Region und erfreuen das Herz.



Das folgende köstliche Schokoladeneis bereiten wir schon viele Jahre nach dem Rezept von Helma Danner zu. Eis und Desserts: Vitalstoffreiche Vollwertkost*, ein kleines Heftchen in 5. Auflage mit leckeren Rezepten, die leicht und einfach nachzuarbeiten sind. Wie schön, dass es immer noch auf dem Büchermarkt zu finden ist. 



Das Schokoladeneis ist unser absoluter Top-Favorit, so cremig und lecker schmeckt es. Einer kleinen Ergänzung konnten wir jedoch nicht widerstehen, die kleinen Schokoladenstückchen als i-Tüpfelchen geben diesem Eis noch das gewisse Etwas.





Rezept für 4 Personen

Cremiges Schokoladeneis mit Schokoladenstückchen
75 g Bitterschokolade
8 EL Sahne
2 Eidotter
75 g Akazienhonig
1 EL dunkler Kakao
1 MS Vanille
1/4 l Sahne
2 Eiweiß
1 Prise Vollmeersalz
50 g Bitterschokoladenstückchen

In einer kleinen Pfanne Bitterschokolade erwärmen und mit der Sahne glatt verrühren.

Eidotter mit Honig, Kakao und Vanille verrühren und abgekühlte Schokolade unterziehen.

Sahne steif schlagen, Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und beides mit den Schokoladenstückchen unter die Schokoladencreme heben. In eine Gefrierbox füllen und in den Tiefkühlschrank stellen.

Wer möchte, kann das Eis noch mit geschlagener Sahne servieren.



Wenn wir genießen, dann mit allen Sinnen und ohne schlechtes Gewissen, Eure





Alle mit * markierten Links sind Amazon-Affiliatelinks. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn Ihr einen der Links anklickt und anschließend bei amazon einkauft. Für Euch bleibt selbstverständlich der Preis gleich! Ich empfehle Produkte ausschließlich, wenn ich von ihnen überzeugt bin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Besuch!
Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und einige Worte dazulassen.

Kommentare sind nach der Freigabe sichtbar.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...