FRANZÖSISCH VANILLIGE VOLLKORN-BRIOCHE - DER RECHTE RAHMEN FÜR EIN BEERIGES ENTREE


Französische Vollkorn-Brioche mit Vanille

Anzeige*
Idyllisches Landleben
"Hui jui jui, fliegen hier die Wespen rege, " Birnchen, die uns zum Frühstück 
beehrt, staunt nicht schlecht über das rege Gesumse um uns herum. Die Gartenhortensien mit ihren prachtvollen Blütenrispen an unserem Sitzplatz erfreuen sich über einen nicht nachlassenden Strom von Schwebfliegen, Hummeln und Wespen auf ihren Staubgefässen.

Wir würden das laue Lüftchen, welches um uns herum weht, auch noch mehr genießen, wenn sich die Insekten nicht so schadlos dem köstlichem Fruchtaufstrich auf unseren Brioches widmen würden.

Dennoch, die Idylle ist perfekt, ein Sinnbild fürs typische Landleben, fast könnte es einer Zeitschrift entsprungen sein. Es ist einfach rundum gemütlich, die Zeit tickt langsamer.

 

Eine wahre Gaumenfreude
Die ersten Sonnenstrahlen umschmeicheln die Mini-Brioches, während die große Brioche in ihrer ganzen Pracht auf dem Frühstückstisch steht, als ob sie kein Wässerchen trüben kann. Wie aus dem Ei gepellt. 

Birnchen und Hansi bewundern gebührlich das Herzstück unserer Tafel: "Wirklich nicht von schlechten Eltern, sieht nach einem gigantischen Kuchenpilz aus." Mit diesem Eindruck waren sie sich völlig einig.

Selbst die Zwerge ähneln ihrer großen Mama, die sich am besten in Kuchenstücke aufteilen lässt. Die kleinen Brioches schneiden wir wie Brötchen auf, bestreichen sie ebenfalls mit dicker Butter und verschönern sie mit einem süßen Klecks Marmelade.

Und dann gibt es einen kleinen Wohlgefühlstöhner: hmmm. Damit haben wir nicht gerechnet, die Brioches in der Vollkornvariante munden soooo gut, soooo lecker, richtig saftig und locker. Eine wahre Gaumenfreude liegt vor uns.



 

Jetzt wissen wir, warum Brioches so beliebt sind:
Einfach in der Herstellung, der Geschmack unnachahmlich.
Rundherum gut! Rundum perfekte Begleiter.

Mit Butter, Honig und Marmelade sind sie echtes Wohlgefühl-Food.

Dabei sind die Brioches ganz einfach herzustellen, die Grundrezeptur ist ein einfacher Hefeteig, der mit Eiern und Butter angereichert wird - fertig.

Hausgemacht schmeckt´s doch am allerbesten!!! Probiere es mal aus.

Vollwertig ist die Brioche gewiss eine Bereicherung, und durch die etwas ungewöhnliche Form fühlst Du Dich gleich an einen Urlaubstag in Frankreich versetzt.
Genießen wir ihn dazu an einem sonnigen Tag in freier Natur, ist die Urlaubsstimmung wirklich perfekt.



Deshalb: Back to the roots. Warum nicht öfters einen einfachen "trockenen" Kuchen auf den Tisch stellen.

Wieso trocken, bei uns daheim hieß so ein Kuchen "Tunkekuche". Meine Verwandschaft auf dem Pfälzer Land tunkt heute noch gerne ihren Kuchen in den Kaffee. Meins ist dies so gar nicht, doch nur Du selbst weißt, was Dich glücklich macht. Stimmts?



Ach ja, glücklich ist das Stichwort. Ich möchte Dir noch dieses bezaubernde Geschirr vorstellen.

Denn was wäre das Landleben ohne ein Landhausgeschirr?
Besonders das fliederfarbene Gedeck: handgearbeitet, schlicht, robust und doch zart hat es mir angetan.
Mit seinem leichten Pastellton der perfekte Rahmen für die bodenständigen französischen Brioches und viele andere Rezepte aus der Landküche.
Wer kann da schon widerstehen? Ich jedenfalls nicht, wenn ich es nur anschaue, schlägt mein Herz höher.

Kein Wunder, es war Liebe auf dem ersten Blick.
Gefunden habe ich Sissi bei Untergschwend Landhausgeschirr im Schwarzwald.



Rezept
Französische Vollkorn-Brioche mit Vanille
750 g Weizen gemahlen
1 P. frische Hefe
225 ml lauwarmes Wasser
125 ml  + 1 EL Sahne
2 Eier + 1 Eigelb
100 g Honig
1 Vanilleschote
15 g Salz
100 g Butter + zum Ausfetten der Formen

Hefe mit Wasser und Sahne verrühren, die 2 Eier, Honig und die ausgekratzte Vanille aus der Vanilleschote zugeben und 10 Minuten stehen lassen.
Weizenvollkornmehl mit der Hefeflüssigkeit vermengen, Salz und weiche Butter hinzufügen und mehrere Minuten alles gut verkneten.
Mit einem feuchten Tuch bedecken und ca. 1 Stunde gehen lassen, bis der Teig sich vom Volumen her verdoppelt hat.
Währenddessen die Formen einfetten, hierfür habe ich zwei kleine Dessertringe von 7 cm Durchmesser und einen Tortenring von 17 cm Durchmesser genommen. Diese auf das gefettete Backblech stellen.
Den Teig nochmals durchkneten, zu zwei kleinen Kugeln und einer großen formen und zu 2/3 hoch in die Ringe geben. Nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen. Das Eigelb mit dem Esslöffel Sahne verquirlen und die Kugeloberflächen damit bestreichen.
In den vorgeheizten Backofen bei 180°C in die Mitte geben und die kleinen Brioches nach ca. 20 Minuten herausnehmen, den großen Brioche noch weitere 20 Minuten backen. Mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Am besten eine Stäbchenprobe machen, indem Du mit einem Holzspieß überprüfst, ob noch Teigreste beim Herausziehen anhaften. Wenn ja, noch einige Minuten länger backen.
Die Brioches auf einem Gitter auskühlen lassen, erst wenn sie etwas abgekühlt sind, aus den Ringen herausdrücken. Sonst könnte es leicht passieren, dass sie reißen.

Schmecken soo wunderbar mit Butter und Marmelade.

Deshalb, freue Dich als nächsten Beitrag auf den herrlichen Brombeer-Fruchtaufstrich, nur mit Honig gesüßt. Nie schmecken Brombeeren süßer als jetzt. Aromatisch, saftig, fast schwarz, jetzt ist Brombeerzeit, wie wäre es?

Gibt es in Deiner Familie auch so einen Kuchen, der Deine Kindheitserinnerungen weckt? Und gehört dazu auch unbedingt Marmelade? Dann lasst es mich wissen.

Liebe Grüße aus dem französischen Hefegebäckhimmel,
Deine

*Dieser Post ist in Kooperation mit Untergschwend Landhausgeschirr entstanden, meine Meinung wurde dadurch aber in keinster Weise beeinflusst. Ein großes Dankeschön an Coco von Sanders für die zur Verfügung gestellten Gedecke.

Kommentare:

  1. Ich würde jetzt am liebsten auf der Stelle ein zweites Frühstück genießen. Sieht einfach nur traumhaft lecker aus...
    Liebe Grüße
    Charlotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da sind wir ja ganz einer Meinung, liebe Charlotta. Mir geht es genauso. Immer wenn ich die Bilder anschaue, denke ich, das wärs doch jetzt, wenigstens ein leckeres Stück, nur so zum Genießen.
      Ganz liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen

Vielen Dank für deinen Besuch!
Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und einige Worte dazulassen.

Kommentare sind nach der Freigabe sichtbar.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...