VEGETARISCHES BIRNEN-ZWIEBEL-SCHMALZ: WO SICH BUTTER UND ZWIEBEL LIEBEVOLL KÜSSEN


Willkommen im vegetarischen Brotaufstrich-Märchen, dem Ort, wo Brote freudig auf ihre Streicheleinheiten warten und so manch zärtliche Verbindung eingehen.



Das nicht alltägliche Vesperglück
Unseren alltäglichen Brotbelägen wie Wurst und Käse, Marmelade und Honig möchte hier Madam Rote Rübe gar nicht die Daseinsberechtigung absprechen.

Doch gegen ein Hungertief gibt es auch ein nicht so alltägliches Vesperglück auf vegetarisch, so würzig cremig, so lecker und so einfach selbst gemacht: Das Birnen-Zwiebel-Schmalz.



Hier wird gepunktet
Eine dicke Stulle abschneiden, gefühlvoll mit diesem Schmalz bestreichen und dann herzhaft hineinbeißen, versetzt Dich gleich in eine andere Welt, also Augen schließen und genießen. Und falls Du einen dieser Zweifler triffst, der Dir erzählt, nur Wurst ist richtiges Essen, dann serviere ihm mal diesen Aufstrich, der alles ist, nur nicht langweilig.

Punkte dazu mit rustikalem Bauernbrot, vielleicht noch selbstgebacken, dann hat sich die Mühe garantiert gelohnt.



Doch warum selbstmachen und nicht kaufen? 
Wenn Du Wert darauf legst, natürlich und preiswert Dich zu ernähren, dann hast Du mit dieser Kreation einen Aufstrich bei der Hand, der frei ist von künstlichen Aromen, Geschmacksverstärker und Farbstoffe, völlig unkompliziert, wahrscheinlich musst Du nicht mal dafür einkaufen gehen.

Bestimmt findet sich ein Stück Butter im Kühlschrank, Zwiebeln gehören sowieso zu den beliebtesten Gemüsesorten, die unser Heim erobert haben, und eine Birne schaut vielleicht auch noch vorwitzig aus der Obstschale heraus.



Die Inspiration zu diesem Rezept bekam ich durch das Rezept "Vegetarisches Schmalz" aus Lecker Veggie, Special 2015 - Nr.2. Empfohlen wird hier für Veganer anstelle Butter weiches Kokosfett.



Zutaten für 4 Personen
Vegetarisches Birnen-Zwiebel-Schmalz
1 Zwiebel, ca. 80 g
1 Birne, ca. 125 g
1 EL Zitronensaft
30 g gehackte Mandeln
250 g Butter
je 1 TL frisch gehackter Thymian und Majoran oder je 1/2 TL gerebelte Kräuter
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
ca. 1/2 TL Kräutersalz

Zwiebel schälen, fein würfeln. Birne waschen, vierteln und entkernen, Fruchtfleisch ebenfalls fein würfeln, mit Zitronensaft beträufeln, damit  es nicht bräunlich wird.
30 g Butter in einer kleineren Pfanne erhitzen. Mandeln und Zwiebelwürfel dazugeben und bei mittlerer Hitze hellbraun rösten. Birnenstückchen hinzufügen und ca. 5 Minuten mitbraten. Gegen Ende der Garzeit ist die anfänglich ausgetretene Flüssigkeit fast verkocht. Abkühlen lassen.
Währenddessen Butter, sie sollte Zimmertemperatur haben, mit den Rührbesen des elektrischen Mixers mehrere Minuten auf höchster Stufe schaumig schlagen, bis sie weißcremig geworden ist.
Die abgekühlte Zwiebelmasse mit den Kräutern sorgfältig unter die Butter rühren, gut würzen und abschmecken.
In ein Glas mit Deckel oder in ein Steinguttöpfchen füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Vor dem Verzehr am besten ca. 1 Stunde vorher herausnehmen, damit der Schmalz Zimmertemperatur annimmt und sich besser streichen lässt. Er hält ca. 5 Tage.
Tipp: 
Es geht auch mit weniger Butter. Nimm einfach nur die Hälfte Butter und ergänze die Menge mit saurer Sahne für eine geschmacklich andere Alternative.


PS.: Noch mehr Brotaufstriche gefällig? Ich liebe auch diese: Möhrenaufstrich mit Cranberries und vegetarischer Grünkernaufstrich nach Art der Pfälzer Leberwurst.


Was sagst Du zu dem Birnen-Zwiebel-Schmalz? Herzhaft, ein wenig Süße durch die Birne, wunderbar cremig. Wäre das was für Dich?  Oder besitzt Du etwa ein einzigartiges vegetarisches Schmalzrezept, auf das Du schwörst, dann bitte lasse es herüberwachsen, Madam Rote Rübe kann es kaum erwarten.

Liebe Grüße aus dem Stullen-Aufstrichhimmel, Deine






Kommentare:

  1. Hmm das sieht ja nicht nur lecker aus, sondern hört sich auch lecker an. Das werd ich mir gleich mal auf die "merken und bald machen" liste setzen =)

    Viele Grüße,
    Fiona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Fiona,
      dieses vegetarische Schmalz kann ich Dir nur ans Herz legen. Bei den vielen Vorteilen von selbst gemacht, nur ran an den Speck.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  2. Ui, das hört sich so lecker an. Muss ich auch mal ausprobieren. Birne und Zwiebel passen ja gut zusammen.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana,
      seeeehr lecker, kann ich Dir nur wärmstens empfehlen, ein Brotaufstrich für die Seele.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen

Vielen Dank für deinen Besuch!
Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und einige Worte dazulassen.

Kommentare sind nach der Freigabe sichtbar.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...