ROTKOHL-SALAT MIT MÖHREN, ORANGEN UND KARAMELLISIERTEN WALNÜSSEN - LASST DIE VITAMINE PURZELN



Hauswichtel sind heiß begehrt, vor allem dann, wenn eine häusliche Ader in ihnen innewohnt, und sie die Hausbewohner mit köstlichen Salatrezepten versorgen.
Wer meine Salate kennt, weiß, dass ich diese Rezepte stets im Auftrag von Müllers Streuselchen probieren musste.
Lose beschriebene Zettel mit feinen Rohköstlichkeiten - großzügig durch ihrem Hauswichtel in ihrer Küche verteilt.

Was gäbe ich darum, wenn mich ein salatessender Wichtel heimsuchen würde.
So dachte ich stets, bis die Tage ein Wichtel mit grauem wallewalle Rauschebart auf meinem Schreibtisch in Position ging.
Eine dicke Knubbelnase, die weiße Mütze tief über seine Augen gezogen, steht er nun links von mir, sehr geheimnisvoll und völlig bewegungslos.

Aus den Augenwinkel heraus beobachte ich ihn, meine Gedanken schlagen Purzelbaum: "Neue Salatrezepte, das wärs. Vielleicht gehen meine Wünsche bald in Erfüllung. Bitte schenke mir ein Salatrezept. Wirklich, ich mag Salat. Du bekommst auch eine Portion davon ab, oder etwas anderes?"

Ob er meine Gedanken lesen kann?



Doch bisher geschah nichts dergleichen, deshalb präsentiere ich Dir heute wieder ein Rezept, welches die unbedarfte Müllers Streuselchen mir abermals zuschob.
Merde!
Hat sie vielleicht ein Glück.



Von weiten schon strahlt es mir in rot, orange und gelben Farben entgegen, in ihrer Leuchtkraft unübertroffen, ein Potpourri der ersten Klasse.

Rotkohl-Möhrensalat mit Orangen - ein Wintersalat, aus dem die Vitamine nur so herauspurzeln.

Dazu schenken karamellisierte Walnüsse den süßen Pep: Mehr braucht es nicht für eine leckere Salatsession.


 

Zutaten für 4 Personen
Rotkohl-Möhrensalat mit Orangen und karamellisierten Walnüssen
1 kleiner Rotkohl
2 TL Salz
2 Möhren
2 Orangen
1 Bund Frühlingszwiebeln
1/2 Bund Petersilie
3 EL Aceto Balsamico-Essig
4 EL Olivenöl
1/2 EL Senf
1 Prise Ceylon-Zimtpulver
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
15 g Butter
2 EL Honig
100 g Walnüsse

Die nicht so schönen äußeren Blätter des Rotkohl ablösen, den Kohlkopf mit einem scharfen Messer in Viertel schneiden, dabei den harten Strunk entfernen. Nun den Kohl in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln. In einer Schüssel mit dem Salz vermengen und 5 Minuten kräftig kneten.

Orangen mit dem Messer schälen, so dass die weiße Haut vollständig entfernt ist, dabei den Saft auffangen. Die Orangen in Scheiben schneiden.
Den Essig mit Senf, Zimt, etwas Pfeffer, Olivenöl und dem aufgefangenen Orangensaft verquirlen und über den Rotkohl geben, gut durchziehen lassen.

Bis auf einige Hälften Walnüsse grob zerkleinern. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, zuerst die Walnusshälften darin leicht bräunen, dann die gehackten Walnüsse hinzufügen, ebenfalls bräunen. Honig zugeben, gut verrühren, die Walnüsse sofort auf einem Teller verteilen - damit sie nicht zusammen kleben -  und abkühlen lassen.

Möhren schälen, waschen und grob raspeln oder in feine Streifen schneiden. ­
Petersilie zupfen und fein hacken.
Die Frühlingszwiebeln putzen und in kleine Röllchen schneiden. Einen Teil davon zur Seite stellen.

Alle vorbereiteten Zutaten mit dem Rotkohlsalat vermengen. Die beiseitegestellten Walnusshälften und Frühlingszwiebeln über den Salat streuen. 

Lass uns den Geschmack der verschiedensten Salatvarianten auf den Teller bringen.
Natur erleben, das ist nicht nur lecker, die bunte Farbvielfalt macht auch Spaß und überrascht stets aufs Neue! Dazu hast Du mit den typischen Nusszutaten eine riesig-große Auswahl mit einem besonderen Überraschungseffekt. Geschmacklich stets ein Volltreffer!

Liebe wichtelige Grüße aus Wichtelhausen,
Deine






Kommentare:

  1. Hallo Sigrid, wieder mal fantastische Bilder und ein seehr leckeres Rezept.
    Liebe Grüße und noch ein glückliches und gesundes 2016.
    Charlotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine netten Worte, liebe Charlotta. Die guten Wünsche gebe ich Dir gerne zurück, auch für Dich alles Gute im neuen Jahr.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  2. Sehr leckeres Rezept. Salat geht ja immer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Salat immer geht, das höre ich gerne. Vielen Dank für Deinen Besuch und Dein Feedback.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  3. Liebe Sigrid, ich gratuliere, Du bist ein echter Glückskopf. Was für eine Farbpalette...Wunderschön. Und noch dazu so lecker!
    Liebe Grüsse, Edyta :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solch nette Worte, da hüpft mein Herz, vielen Dank, liebe Edyta.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  4. Liebe Sigrid, man sagt ja ds Auge isst mit, deine Salate sehen immer so schön farbig und köstlich aus, da möchte ich am Liebsten sofort zugreifen. Danke für diese Vitaminbombe, die man jetzt im Winter gut gebrauchen kann. Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Anna, mir geht es da genauso wie Dir. Allein diesen Salat anzuschauen, bereitete mir Freude, doch ihn zu essen, war für mich eine Offenbarung. Die Kombination kann ich Dir nur empfehlen.
      Herzlichst, Deine Sigrid

      Löschen
  5. Oh...so ein Salat hätte ich auch gerne. Nach der vielen, schweren Kost über Weihnachten, sind Salate jetzt mehr als willkommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana, mir geht es genauso. Zudem bin ich immer wieder erstaunt, welche fantastische Variationen bei Salat zu entdecken sind und gerade in der Winterzeit den Speiseplan beleben.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  6. Liebe Sigrid,
    Das sieht einfach köstlich aus und holt mich aus meinem Winter-Grau-Tief heraus. Diese Farben! Und dann auch noch so leckere Zutaten wie Rotkohl, Orange und Walnuss. Ein Gedicht!

    Vielen Dank für die schönen Bilder, Farben und Ideen.

    Liebe Grüße
    Nika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, liebe Nika, ich danke Dir für Deine netten Worte. Wie schön, dass warme Farben und leckere Zutaten solch eine Macht haben und uns neu aktivieren können.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  7. Liebe Sigrid,
    wieder ein wunderbares Rezept und so tolle Bilder. Ich muss unbedingt Rotkohl mal so machen, kann es kaum erwarten.
    Einen schönen Abend und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, schön, dass Du diesen Salat ausprobieren möchtest, liebe Ingrid, denn Kohl gehört zu den gesündesten Lebensmittel im Winter, super vielseitig, für mich unschlagbar. Ich bin mal gespannt, wie Dir dieser Salat schmeckt.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  8. Liebe Sigrid,
    was ein toller farbenfroher Salat ;-) Das Rezept habe ich mir direkt ausgedruckt und ich werde es ganz sicher in den nächsten Tagen ausprobieren!
    Ganz liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja, das ist jaaaa wunderbar, jetzt bin ich vollends überzeugt - die Augen essen mit. Ein Hoch auf farbenfrohe Salate, lass es Dir schmecken.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  9. ..... leckerer Rotkohl. Mal ganz anders. Wir haben ihn Freitag mal mit karamellisierten angebratenen Zwiebeln und aufgegossen mit einem Rotwein der dann nach gut zwei Stunden sicherlich verkocht war. Dann war dieser Rotkohl als Gemüse auch total lecker.
    Deiner ist wirklich mal eine ganz andere Variante als Salat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ja, Rotkohl zeigt sich von vielen interessanten und köstlichen Seiten. Als ich diesen Salat probierte, war ich überaus angenehm überrascht, wie lecker er auch als Rohkostvariante schmeckte.
      Beste Grüße, Sigrid

      Löschen
  10. Liebe Sigrid, der ist ja vielleicht klasse!!!!! Ich muss Dir gestehen, ich bin ein kleiner Salatmuffel......aber dieser begeistert mich total!!!!Den mache ich, wenn ich beim nächsten Mal Rotkohlgemüse mache, zum Abendbrot!!!!! Danke für diese tolle Idee. Alles liebe Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, ein kleiner bekehrter Salatmuffel,dem ich herzlich für seine Worte danke. Nun hoffe ich, liebe Charlotte, dass Dir dieser Rotkohlsalat in all seiner Farbenpracht in Deinem Salatrepertoire erhalten bleibt.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  11. Liebe Sigrid, hast du eigentlich schon ein Kinderbuch geschrieben? Oder für Erwachsene Wichtelliebhaber?
    Ich würde es kaufen. Das Rezept hört sich toll an. Wenn jeder Kohl so wunderbar zubereitet wird, bin ich dabei. Obwohl ich eigentlich einen großen Bogen um Kohl mache.
    Du bist so schön kreativ. Mach weiter so!
    Liebe Grüße von deiner Erdbeerqueen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, du herzliche Erdbeerqueen,
      was nicht ist, kann ja noch werden, ich freue mich, dass dir mein Wichtel und das bunte Rezept gefallen haben. Vielen lieben Dank für deinen wunderbaren Kommentar.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen

Vielen Dank für deinen Besuch!
Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und einige Worte dazulassen.

Kommentare sind nach der Freigabe sichtbar.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...