"LINDGRÜN - MEINE LIEBLINGSFARBE IM MAI": LAUWARMER GRÜNER SPARGEL-PASTA-SALAT










Wahrscheinlich steht der Mai uns deshalb so nahe: In dem Frühlingsmonat explodiert schier die Natur in ihrer Fruchtbarkeit, die ersten Apfelbäume blühen, in zahlreichen Gärten steht bereits Flieder in verschwenderischer Pracht, Zierquitten leuchten rosarot daneben hervor, selbst die heimischen Singvögel zwitschern aus voller Kehle und die Hühner scharren am liebsten unter den Johannisbeersträuchern.

Lindgrün! Maigrün! Bäume und Sträucher schlagen in den feinsten, hellsten Grünnuancen aus und diese Grüntöne verbinden, erneuern und lassen gedeihen, nie genug können wir im Frühling davon bekommen. Vermutlich spürst Du schon deren positive Wirkungen, denn ihnen ausgesetzt, umschmeicheln die zarten Blätter unser Gemüt, beruhigen die Augen, stärken den Körper und verjüngern uns nach dem langen Winter.

Gehst Du auch gerne im grünen Wald spazieren? An diesem Ort der Magie können wir uns sammeln und aufs Wesentliche konzentrieren, nicht umsonst wird der Farbe Grün heilende Wirkung nachgesagt.



Da verwundert es nicht, dass selbst unser Liedgut den Mai überaus hoch als Wonne-, Liebes und Blumenmonat schätzt.
Komm, lieber Mai
1. Komm, lieber Mai und mache
die Bäume wieder grün.
Und laß uns an dem Bache
die kleinen Veilchen blüh`n!
Wie möchte ich doch so gerne
ein Veilchen wieder seh´n,
ach, lieber Mai wie gerne
einmal spazieren geh´n !

2. Ach wenn's doch erst gelinder
und grüner draußen wär.
Komm, lieber Mai, wir Kinder,
wir bitten dich gar sehr!
O komm und bring vor allem
uns viele Veilchen mit,
bring auch viel Nachtigallen
und schöne Kuckucks mit !

Worte: Christian Adolf Overbeck 1775;
Weise: Wofgang Amadeus Mozart 1791


Genau wie viele Generationen vor uns, genießen wir die warmen, langen Tage, die Vielfalt der Kräuter, die Ernte der ersten Gemüsesorten. Allerhand hoffiert uns nun in Hülle und Fülle, vor allem Spargel aus heimischen Anbau, der hier in dem lauwarmen Spargel-Pasta-Salat zum Maitanz auffordert.

Und weil Melanie ihren einjährigen Bloggeburtstag am 06. Mai unter dem Motto "Lindgrün - meine Lieblingsfarbe im Mai" feiert, serviere ich ihr diesen Salat mit grünem, herzhaften Spargel. Also nichts wie hin zum Buffet auf ihrem Blog "Mimis Foodblog".



Rezept für 4 Personen als Hauptgericht
Lauwarmer grüner Spargel-Pasta-Salat
2 kg grüner Spargel
3 Möhren
3 Knoblauchzehen
4 Petersilientuffs + 2 EL gehackte Petersilie
2 Limetten
1 B. Schmand
1 B. Schlagsahne
2 TL Senf
4 TL Tomatenmark
Kräutersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
300 g Vollkorn-Bandnudeln


Spargel unter fließendem Wasser abwaschen, dann nur das untere Drittel der Stangen mit dem Sparschäler entfernen sowie holzige Spargelenden großzügig abschneiden. 12 Spargelstangen ganz lassen, die restlichen Stangen in 3 cm große Stücke schneiden. Die Kochzeit beträgt je nach Dicke der Stangen 5-8 Minuten im gesalzenen Wasser. Beim weichen Einsteichen mit einem Küchenmesser sollte nur wenig Widerstand vorhanden sein.
Bandnudeln aufsetzen und bissfest im kochenden Salzwasser garen.
Währenddessen Möhren putzen, als Julienne schneiden, 2 Minuten vor Kochende des Spargels zu diesem hinzufügen.
Eine Sauce zubereiten, indem Schmand, Schlagsahne, Saft von 1,5 Limetten, Senf und Tomatenmark miteinander gut verrührt werden. Geschälter Knoblauch durch die Knoblauchpresse geben und mit der gehackten Petersilie zu der Sauce hinzufügen, alles mit Kräutersalz und Pfeffer gut abschmecken.
Spargel, Möhren und Bandnudeln abgießen und noch warm unter die Sauce geben.
Pastasalat mit ganzen Spargelstangen, Petersilientuffs und Limettenspalten auf Tellern anrichten und servieren.

Es ist grün, freie Fahrt voraus, nun darf aus vollen Zügen die Natur genossen werden. Vor allem probiere unbedingt diesen herrlichen lauwarmen Spargel-Pasta-Salat, er schmeckt nach Frühling, Natur und mehr.

Viele schöpferische Momente im Wonnemonat Mai wünscht Dir



Kommentare:

  1. Liebe Sigrid,
    ich gehe auch sehr gerne in den Wald spazieren. Allerdings mache ich das meist erst gegen Herbst, um dabei auch noch leckere Pilze einzusammeln :)
    Derzeit gehe ich lieber in einen der vielen grünen Parks bei uns in München. Dein Spargel-Pasta-Salat klingt ganz köstlich und würde sicherlich zu einer frischen Maibowle hervorragend passen.

    liebe Grüße,
    -Swetlana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Swetlana, ich wohne ja in einem kleinen Dorf umgeben von Grün, da ist es einfach in die Natur zu gehen und das nutze ich auch reichlich aus. Eine tolle Idee von Dir, eine Maibowle zu dem Pastasalat reichen zu wollen, ich bin dabei.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  2. Oh das klingt wirklich herrlich- soo viel Farbe und so toller Spargel. Ich liebe auch das grün- mir haben es die Birken angetan. So ein gaaanz zartes grün wenn sie sprießen. Herrlich :)
    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich Dir völlig nachempfinden, liebe Elsa, ich bin ebenfalls ein Fan von Birken im Frühling, deren Grün ist wirklich besonders lieblich.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  3. Liebe Sigrid,

    was für inspirierende Fotos und was für ein schönes, frisches Rezept. Genau die richtige Speise für den gefühlten Sommeranfang. Vielen Dank für das schöne Rezept. Ich muss es bald ausprobieren in meiner neuen Küche. Freu.

    Sonnige Grüße
    Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Juliane, wenn dieser Pastasalat aus Deiner neuen Küche herausspaziert kommt, wird er Dir bestimmt noch gefühlte hundertmal besser schmecken, daher herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen Experimentierfeld.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  4. Liebe Sigrid,
    ich liebe auch den Frühling, denn dann erwacht endlich wieder die Natur zum neuem Leben. Ich bin immer wieder überrascht wie schnell das manchmal geht: heute ist alles grau und trüb und am nächsten Tag ist alles grün/ bunt, frisch und voller Leben.
    Im Wald gehe ich nicht spazieren (denn es gibt keines im meiner Nähe) aber man findet mich an warmen Frühlingstagen im Park auf der Wiese. Dann habe ich ein gutes Buch mit und kann stundenlang dort bleiben.
    Übrigens: der Salat sieht köstlich aus.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt, da die Sonne herrlich scheint, sollte ich unbedingt Deine Anregung aufnehmen, liebe Diana, und mich am Wochenende mal mit einem spannenden Buch auf die Liege in den Garten legen. Ich kann verstehen, dass Du Dir damit stundenlang die Zeit vertreiben kannst.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  5. deine bilder machen dem Lindgrün draußen starke Konkurrenz und leuchten genauso wie die Sonne, wunderschön !
    Rezept ist gespeichert und wird nachgekocht !

    love, sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wie schön, liebe Sophia, dass die Bilder so auf Dich wirken, vielen Dank. Lass mal von Dir hören, wie es Dir geschmeckt hat.
      Wünsche Dir ganz viele sonnige Tag, liebe Grüße Sigrid

      Löschen

Vielen Dank für deinen Besuch!
Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und einige Worte dazulassen.

Kommentare sind nach der Freigabe sichtbar.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...