ZARTER WEISSKRAUTSALAT NACH BAYRISCHER ART AUS DER WINTERKÜCHE



Blitzschnell und supersimpel mit wenigen Zutaten auch in größeren Portionen gut vorbereitet und angerichtet, rank und schlank für die gute Figur, kannst du den zarten Weißkrautsalat bis zur letzten Gabel genießen. Dieser Salatklasiker lacht sich allen ins Herz, die es traditionell mögen.

Weißkohl hat je nach Sorte das ganze Jahr Saison. Er kullert rund, zartgrün und würzig verheißungsvoll auf uns zu und schmeckt als Salat delikat zu jeder Zeit.

Lebwohl, Wintermüdigkeit! Der Powerkohl versorgt uns als Beilagensalat oder abends zur Jause mit excellenten Vitaminen und Mineralstoffen, unverzichtbar und heiß begehrt von unseren Körpern.



Die kalte Jahreszeit bietet der Küche viel mehr Frisches, als so mancher denkt. Als Salatzulage stehen die Kohlsorten parat: Weißkohl, Rotkohl, Rosenkohl, Wirsing, ebenso reichlich bieten sich Möhren, Rote Bete, Porree, Chicorée und Schwarzwurzeln an. Da deckt sich der Tisch üppig mit bunten Salaten und fein abgeschmeckten Dips wie von selbst. Reiche dazu rustikales Brot und ein warmes Getränk und es ist angerichtet.


 


Weißkrautsalat nach bayrischer Art

1 kleiner Weißkohl (ca. 750 g)
1 Zwiebel
2 EL Apfelessig
3 EL Olivenöl
50 ml Wasser
1 geh. TL Gemüsebrühe (hier selbstgemacht)
2 EL heißes Wasser
2 TL Akazienhonig od. geschmacksneutraler Honig
2 TL Senf
1 TL gemahlener Kümmel od. Kümmelsamen
1 EL frische Petersilie, kleingeschnitten
1 TL Kräutersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Die äußeren Blätter vom Weißkohl entfernen, vierteln, den Weißkohl-Strunk herausschneiden, die Viertel fein hobeln. Die Zwiebel schälen, fein würfeln und zu dem Weißkohl geben. Kräutersalz und Olivenöl darübergeben und mit einer Hand den Weißkohl weich kneten.
Den geh. TL Gemüsebrühe mit heißem Wasser verrühren, Apfelessig und Senf dazugeben. Honig, Pfeffer, Kümmel und Petersilie hinzufügen, die Sauce über den Weißkohl geben, gründlich vermischen und 1-2 Stunden ziehen lassen. 
Tipp:
Der Salat sollte 1-2 Stunden vor dem Essen aus dem Kühlschrank genommen und so auf Zimmertemperatur gebracht werden, dann ist er aromatischer.

Der preiswerte und lagerfähige Kohl erlebt derzeit eine Renaissance in der Küche, wandlungsfähig und köstlich wie er ist. Was wäre der Winter ohne Kohl?

Wie bereitest du ihn gerne zu? Zart oder deftig, mit Obst oder eher pikant?

Liebe Grüße aus der Winterküche

Kommentare:

  1. Ja, ich bin ein großer Fan von bayerischen Weisskrautsalat <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Vanessa, dann sind wir ja schon zu zweit.... lach.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  2. Liebe Siegrid,
    dein Weißkrautsalat schaut sehr lecker aus und so ähnlich macht ihn meine Mutter auch zuhause! :) Sie gibt dann manchmal noch etwas geriebenen Apfel hinein.

    Liebe Grüße und noch einen feinen Sonntag Dir,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Patricia,
      eine feine Rezeptidee mit dem geriebenen Apfel, das stelle ich mir auch sehr gut vor, gibt dem Salat einen milderen Touch.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  3. Liebe Sigrid, was hast Du da wieder für einen köstlichen Salat gezaubert!!!! Den wünsche ich mir jetzt, ich sitze hier hungrig....auf dem Sofa, und quäle mich ein wenig beim anschauen Deiner köstlichen Bilder, und dieser Salat wäre jetzt genau das richtige, naja vielleicht noch eine kleine Scheibe von Deinem frischen Brot und als Nachtisch ein duftendes Stückchen Kuchen.....Oh ja, liebe Sigrid, das stelle ich mir jetzt vor, und gehe später, mit diesen himmlischen Gedanken schlafen!!!!!! Dir wünsche ich auch süße Träume.....Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Charlotte,
      Deine Worte klingen wunderbar poetisch, ich danke Dir ganz herzlich. Und strahle, dass ich Dir mit diesem einfachen Salat solch eine Freude machen konnte.
      Liebe Freundin kulinarischer Genüsse, ich wünsche Dir eine angenehme Woche.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  4. Liebe Sigrid,
    ein wahrer Klassiker und so lecker! Wunderbare Fotos und ein traumhaftes Rezept hast du da gezaubert. Wie immer <3
    Herzliche Grüße,

    Mimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Mimi, deine Wertschätzung freut mich sehr.
      Einen lieben Gruß
      Sigrid

      Löschen
  5. Hmmmm, Sigridi ... ich liebe Krautsalat, habe ihn aber noch nie selbst zubereitet, da so ein ganzer Kohlkopf für zwei Personen immer ein bisschen zu viel ist!!! da ich aber auch noch vor habe Kohlrouladen selbst herzustellen, passt das nun super! ... mit diesem Rezept hast Du mich mal wieder erwischt - ist schon in meinem Hinterköpfchen gespeichert!
    Liebe Grüsse
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooh, Britta, so langsam wird mir das aber unheimlich mit uns beiden..... lach. Das ist ja spitze, ich danke dir für deinen lieben Kommentar. Lasst es euch schmecken.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  6. ...den Weißkrautsalat gibt's bei uns reichlich mit Kümmel, natürlich wegen der Bekömmlichkeit. Aber ich mache Krautfleckerl, die als Wintergemüse heißgekocht auf den Teller kommen und als Rest auch lauwarm mit einer schönen Vinaigrette willkommen sind.

    Übrigens mische ich mitunter etwas Radicchio darunter, der ja in Italien auch gebraten verspeist wird. Der eher "zahme" Krautgeschmack bekommt eine pikante Note...

    Liebe Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      Deine Krautfleckerl klingen ausgesprochen köstlich, da würde ich mich am liebsten an Deinen Tisch setzen und mit Vergnügen einen großen Teller davon schnabulieren. Vor allem das mit dem Radiccio ist sehr interessant.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen

Vielen Dank für deinen Besuch!
Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und einige Worte dazulassen.

Kommentare sind nach der Freigabe sichtbar.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...