SCHOKO-WEIZENVOLLKORN BRÖTCHEN - EIN BRÖTCHEN ZEIGT SICH VON SEINER BESTEN SCHOKOLADENSEITE



Stolz wie Bolle war ich. Neunzig Minuten vorher hatte ich sie aus dem Backofen genommen. Noch leicht warm lagen sie auf dem Kuchengitter.  Da sagte mir mein unverhoffter Besuch nach dem ersten Biss: "Ich bin absoluter Schokoladenbrötchen-Fan. Und das hier sind die allerbesten Schokoladenbrötchen, die ich je gegessen habe - sogar ein leichter Croissantgeschmack schmeckt durch."

Wow, klingt das nicht toll? Natürlich habe ich mich gefreut, schließlich ging ich schon ewig mit Schokobrötchen schwanger. Und nachdem ich zum hundertsten Male mit der Nase drauf gestupst wurde - mein Tunnelblick sah plötzlich überall nur noch Schokoladenbrötchen - packte mich der Ehrgeiz und ich setzte am Vorabend den Teig an. Und das Resultat siehst du hier.

Locker, fluffig, mengenmäßig mit der richtigen Schokodosis bestückt, schmecken sie am besten mit guter Butter bestrichen. Mehr ist nicht nötig. Wirklich nicht!!!



Mein Teig reifte über Nacht. Arbeit? Nicht der Rede wert. Mittags schob ich die Brötchen in den Backofen - und zur Kaffeezeit servierte ich köstlich warme Deluxe-Schoko-Brötchen.

Natürlich ging es am nächsten Morgen mit dem Genuss weiter, ausnahmsweise, aber wirklich nur ausnahmsweise, verzichtete ich auf mein Frischkorn-Müsli und griff andächtig zu einem der heißersehnten großen Schokohappen. Ach, ging es mir gut.



Prädikat: empfehlenswert. Und denke daran, lauwarm und nur mit Butter bestrichen - eine Ode an die Freude. So gut, dass man am liebsten noch ein zweites und ein drittes essen möchte, doch da macht uns das Vollkornmehl einen Strich durch die Rechnung - leider - ich war viel zu schnell pappsatt.



Inspirieren ließ ich mich für diese Schnuckis auf Valesas Blog brotbackliebeundmehr, dort findest du sie in einer hellen Variante und unendlich viele leckere Rezepte.

https://1drv.ms/w/s!AgoBL9BBd0OUhDNVpJVn5jQRGiO1
Schokoladen-Weizenvollkorn-Brötchen

Zutaten für 12 Stück à 100 g

600 g Weizenvollkornmehl
6 g Hefe (ohne Lievito Madre 12 g)
110 g Lievito Madre aus dem Kühlschrank, mehr Infos hier
290 g Sahne-Wassergemisch 1:2, handwarm
12 g Salz
60 g saure Sahne
1 großes Ei (65 g)
60 g Honig
-------------------------------
70 g Zartbitter-Schokolade
1 Eigelb + etwas Sahne zum Bestreichen

Lievito Madre, ein italienischer hefebetonter Sauerteig, ist für dieses Rezept nicht unbedingt nötig, man kann sie weglassen und dafür die doppelte Menge Hefe nehmen.
Weizenvollkornmehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde bilden, ein wenig Mehl mit der Hefe und etwas Flüssigkeit zu einem Vorteig vermischen und 15 Minuten gehen lassen. Nun alle Zutaten bis einschließlich Honig hinzufügen und 15 Minuten ausgiebig kneten. Den Teig abgedeckt 1-2 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen, bis ein guter Trieb erkennbar ist, dann für 8-12 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Herausnehmen, kurz durchwirken und bei Zimmertemperatur bis zu 3,5 Stunden gehen lassen, der Teig sollte mindestens doppeltes Volumen angenommen haben und sich angenehm weich und fluffig anfühlen.
Nun die Zartbitterschokolade mit einem scharfen Messer in kleine Stückchen abschaben oder trennen - zu dem Teig geben und kurz unterarbeiten.
12 Teiglinge á 110 g (ohne LM 100 g) abwiegen und jeweils zu länglichen ovalen Fladen mit den Fingern drücken, diese von der kurzen Seite her zu einer länglichen Rolle aufrollen und mit der Naht nach unten auf ein eingefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Eigelb mit Sahne verquirlen und die Teiglinge damit bestreichen. Auf der Oberfläche einen 1 cm tiefen Längsschnitt mit dem Messer einschneiden und die Brötchen nochmals 1 Stunde gehen lassen.
In den vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze mit leichten Schwaden in den mittleren Bereich einschieben und in 20-25 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Und heute möchte ich dir einfach mal ‚Danke‘ sagen, dafür dass du hier fleißig liest, kommentierst und für die vielen Likes auf den sozialen Netzwerken. Niemals hätte ich diese Resonanz erwartet - ich bin echt happy.
Und deshalb schiebe ich dir noch schnell ein virtuelles Schokoladen-Brötchen rüber, deine



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...